Unterwegs nach Eggum

 

Die Nacht haben wir in der Nähe von Flakstad verbracht. Der Morgen erwartet uns mit tiefhängenden Wolken, aber auch wenigen Wolkenlücken, durch die sich immer wieder die Sonne zeigt. Das Licht ist einfach traumhaft, jedenfalls in den Minuten, wo es nicht Bindfäden regnet…

Wir folgen der E10 in Richtung Westen und machen an einer kleinen Parkbucht am Rande der Straße halt. Was muss hier im Sommer los sein, dass man hier ein „No Camping“ Schild aufstellen muss…

Kurz hinter Napp verlassen wir dann die E10, um einen Abstecher nach Myrland zu machen. Das Wetter hat sich nun etwas beruhigt, so dass wir die Landschaft mal mit blauem Himmel sehen können.

Später fahren wir noch kurz zum Strand von Utakleiv und genießen den Nachmittag und die nun doch einmal länger aufkommende Sonne. Sollte sich jetzt doch das Wetter endlich bessern? Wir werden sehen…

 

< zurück zur Übersicht   –   weiter >

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .