La Côte d’Albâtre

  Dieses Jahr nach unserem Familien-Ostertreffen in der Eifel noch einmal spontan ein paar Tage an die Nordsee und noch einmal runter bis Etretat. Wir waren von unserer ersten Reise dorthin einfach von dieser Landschaft fasziniert. Auch dieses mal haben wir uns von der Steilküste, den Sonnenuntergängen und natürlich dem guten Essen und Trinken bezaubern …

Ins Jämtland

  Knapp 500 km werden wir heute fahren. Das ist der Preis, wenn man so hoch in den Norden reist. Bis Göteborg sind es für uns immer noch knapp 2000 km… Unterwegs besuchen in Stensele wir die größte Holzkirche Schwedens aus dem Jahr 1886. Weiter geht es auf kleinen Straßen durch die Seengebiete Jämtlands. Nach …

Colours of the night…

  Wir sind am späten Nachmittag in Kilboghavn, ganz knapp südlich des Polarkreises, angekommen. Der Himmel war grau und immer wieder mischte sich leichter Regen unter den stürmischen Wind. Nichts liess erahnen, welches farbenfrohe Schauspiel der Abend für uns noch vorbereitet hatte…   < zurück zur Übersicht   –   weiter >

Am Praia da Aguda

Nachdem lange Zeit der Abstieg an die Praia da Aguda nicht erlaubt war, führt nun wieder eine stabile Holztreppe nach unten. Doch man kann sich sehr gut vorstellen, wie brüchig die über 60 m hohe Steilküste an dieser Stelle ist. Unten erwartet uns ein schöner Sandstrand uns eine tolle Brandung. Größere Karte anzeigen

Azenhas do Mar

Azenhas do Mar ist sicherlich eines der schönsten Dörfer am Atlantik westlich von Lissabon. Im Sommer baden die Gäste hier in einem schönen Meerwasserpool, jetzt im Herbst ist davon aber nichts mehr zu sehen. Die Wellen peitschen über den Strand und der Pool ist komplett mit Sand gefüllt… Größere Karte anzeigen

Cabo da Roca – Am westlichsten Punkt Europas

Wir sind einige Tage in Portugal, westlich von Lissabon in der Region Sintra unterwegs. Nicht fehlen darf dabei der Besuch des Cabo da Roca, dem westlichsten Punkt des Festlands des europäischen Kontinents. Am Abend leert sich der Aussichtspunkt am Cabo da Roca sehr schnell. Bleibt man noch ein wenig, kann man diesen besonderen Ort ganz …

Glaskogen Naturreservat

  Die letzten paar Tage gehören mal wieder dem Glaskogen Naturreservat. Wir habeN wie immer auf dem Camping einen der abgeschiedensten Plätze gewählt, ohne Strom und fliessendem Wasser. Wir geniessen die Sonnenuntergänge, die hier irgendwie immer etwas besonderes sind. Da wir dieses mal keine eigenen Boote mitgebracht haben, leihen wir uns einen Kanadier aus und …

Mal wieder Grense Jakobselv

  Grense Jakobselv ist ein erklärtes Reise-Ziel von uns allen. Die Barentssee, das nahe Russland und die Einsamkeit sind eine besondere Mischung, die sich nur schwer begreifen lässt. Und so erreichen wir bei strahlendem Sonnenschein das Ende der Schotterpiste. Am Morgen waren wir noch bei Regen am Inari-See gestartet. Die Nacht verspricht zwar klar, aber …

Auf dem Otsamo

  Unser heutiges Ziel ist der Otsamo, ein Aussichtsberg oberhalb von Inari. Wir wollen die Nacht dort oben verbringen und so packen wir unsere Rucksäcke und steigen am Mittag auf den Berg. Wir werden mit einer grandiosen Sicht auf den Inari See und einem tollen Sonnenuntergang von einer kalten und stürmischen Nacht entschädigt.   < …