Beim Orakel von Delphi

Delphi gilt seit jeher als Mittelpunkt der Welt.

Hier vereinigte sich die Erdmutter Gaia mit dem Schlamm, der nach dem Ende des Goldenen Zeitalters von der Welt übrig blieb, und gebar die geflügelte Schlange Python, der hellseherische Fähigkeiten zugesprochen wurden.

Hera, die Frau des Zeus, war eine Enkelin Gaias. Einses Tages prophezeite Gaia ihrer eifersüchtigen Enkelin, dass eine der Geliebten des Zeus‘, Zwillinge gebären würde, die größer und stärker als alle ihre Kinder seien. So schickte Hera Python los, um die Nebenbuhlerin zu verschlingen, noch bevor diese ihre Kinder zur Welt bringen konnte. Diese Intrige wurde von Zeus verhindert, und so wurden Artemis und Apollon geboren.

Eine der ersten Taten Apollons war die Rache an Python für den Anschlag auf seine Mutter. Er stellte sich gegen Python bei Delphi und tötete die Schlange. Durch das vergossene Blut Pythons übertrugen sich dessen hellseherischen Fähigkeiten auf den Ort.
So wurde Delphi der Kontrolle Gaias entrissen und befand sich fortan unter dem Schutze Apollons.

Schlendert man durch die Wege des antiken Delphis, so meint man die wirren Worte des Orakels zu vernehmen… Aber nein, es sind nur Wortfetzen der Touristen aus allen Ländern, die jeden Tag diesen Ort besuchen.

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.